Gault&Millau - Hotel des Jahres 2017
jetzt Urlaub planen
*Bestpreisgarantie
*kostenlose Stornierung
de | en | it

Chefkoch Peter Girtler

Kreative und beständige Gourmetküche

peter-profil
Eigentlich ist Peter Girtler, geboren 1972 in Sterzing, ein ganz normaler Südtiroler. Verheiratet mit zwei Kindern, humorvoll und ein guter Skifahrer. Doch etwas ist herausragend an ihm: sein Geschmack. Und sein Können, wenn es darum geht, ihn in kulinarische Besonderheiten umzusetzen.

Behilflich dabei sind ihm die kulinarischen Erfahrungen, die sich Peter Girtler an renommierten Stationen erarbeitet hat. Etwa im Vital Hotel Royal Seefeld, im Alpenkönig Hotel Seefeld, im Hotel Castel in Dorf Tirol, im Parkhotel Laurin Bozen oder beim Gourmetmeister selbst in der Residenz Heinz Winkler in Aschau.

Sein Talent fiel gleich bei der Lehrabschlussprüfung auf. Bald darauf, 2004, ernannte ihn „Besser Essen und Reisen“ zum Aufsteiger des Jahres, 2006 wurde er Ausbilder des Jahres in Südtirol.

Preisgekrönter Genuss

Dass sein Geschmack wirklich außergewöhnlich ist, beweisen die Sterne und Hauben, die er inzwischen gesammelt hat. So bedachte der Michelin ihn 2016 mit einem zweiten Stern, der Große Restaurant- und Hotelguide mit 4 Hauben, der Aral Schlemmeratlas mit 4 Bestecken. Von Gault & Millau hat er 3 Hauben mit 17 Punkten für die Gourmetstube Einhorn und 2 Hauben mit 15 Punkten für die Gasthofstube erhalten – also gesamt 5 Hauben für 2 Restaurants.

Auf die Frage, welches das allerschönste Lob für ihn ist, bleibt Peter Girtler ganz bodenständig: „Die zufriedenen Augen meiner Gäste.“

Bisherige Auszeichnungen:

  • 2 Sterne vom „Guide Michelin“
  • 5 Hauben von „Gault & Millau“
  • 4 Bestecke von „Aral Schlemmeratlas“
  • Aufsteiger des Jahres 2004 im „Besser Essen und Reisen“
  • Ausbilder des Jahres 2006 in Südtirol

 

Unter den kreativen Köchen ist Girtler der fähigste Verfechter einer Ganzheitsküche
schreibt der Gault Millau 2009


Interview Peter Girtler